Ironmännli Lustenau 2013


BrunuhVille – Heart Of Fire


Es zog mich erneut nach Lustenau. Da viele aus meinem Verein dort teilnehmen ist es ein ganz anderes Wettkampfgefühl als wenn man alleine geht.

Ich hoffte darauf, dass das Wetter besser werden würde als in München aber trotzdem war das Wetter genau gleich – Kalt und Nass. Wir mussten im beheizten Freibad mit Neoprenanzug schwimmen, da das Wasser durch die kalte Luft und den vielen Regen sehr kalt war, ich glaube so um die 16°C. Selbst mit Neopren war es noch frisch.

Der Fahrtwind auf der Radstrecke war so kalt, ich konnte ab einer gewissen Geschwindigkeit nicht mehr schneller, ich konnte nicht alles geben. Wahrscheinlich froren die, die nichts Warmes übergezogen haben sehr.

Aber beim Laufen war ich die kalten Füße von München ja schon gewohnt und dort lief es viel besser als im vorherigen Monat 😉

Mit dem 5. Platz in meiner Altersklasse konnte ich leben.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »