Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Am Ende des Jahres kommt ja meistens der Jahresrückblick. So auch bei mir:

Diesen Blog gibt es nun seit dem 24. Juni 2014 und ich bin sehr überwältigt wie oft er gelesen wird und sehr dankbar für so viel positives Feedback. Es freut mich, wenn sich der eine oder andere auch motivieren lässt, es liegt an jedem von uns selbst wie wir unser Leben führen wollen.

Ich danke Harald und Monika Sewcz für die letzten drei Jahre mit mir. Sie haben sehr viel zu meinen Triathlon Erfolgen beigetragen, das werde ich euch niemals vergessen.

Ich danke meinen Kinder, die mich ständig unterstützen. Zu viert haben wir eine perfekte Gemeinschaft geschaffen.

Ich danke Sibylle, ohne ihre Unterstützung bei der Betreuung von Angelina könnte ich manche Events gar nicht besuchen.

Ich danke Rainer, der mit sehr viel Geduld an meiner Kraft arbeitet. Er bescherte mir eben diese und Muskelkater 😉

Ich danke Marija, das sie mich nach dem 3 Länder Marathon wieder fit bekommen hat.

Ich danke Anika, meiner Webdesigner, die diese wunderbare Homepage erstellt und auf dem neuesten Stand hält.

Ich danke der Ute Stegmann, der Chefin des Aquastaad in Immenstaad und Herrn Ralf Kaiser dem Betriebsleiter des Bades und seinem Team, dass sie mir eine freie Bahn zum Trainieren ermöglichen. Ohne dass beständige Trainieren nach Trainingsplan könnte ich das Schwimmen beim Triathlon glatt vergessen. Vielleicht kann ich es euch mit guten Platzierungen danken. 😉

Und nun freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Tim Wortmann vom Leistungsdiagnostikzentrum.

Ich danke auch Vlado Hudec und BrunnuhVille, dass sie mir ihre Musik für den Blog zur Verfügung stellen, das ist einfach unglaublich nett.

Ich danke der BSG Dornier, dem Domenico und die anderen tollen Schwimmer für die sehr herzliche Aufnahme bei euch.

Und natürlich auch dem DLRG Immenstaad, wo ich ja meinen Rettungsschwimmerschein mache. Auch wenn ich beim Schnorcheln fast ertrinke macht es mir sehr viel Spaß 😉

Ich danke auch dem TUS Immenstaad für die Aufnahme in den Verein und der Tanja, die meine noch nie verwendeten Muskelgruppen aktiviert 😉 Ich weiß, meine Sprünge sehen echt lustig aus, aber ich arbeite an mir. 😉 Das Zirkeltraining mit euch macht mir auch unendlich Spaß und ist sehr, sehr lustig. 😉

Ich danke auch den vielen Menschen, die ich dieses Jahr durch mein Projekt oder bei den Wettkämpfen kennengelernt habe.

Dieses Jahr war sportlich betrachtet richtig super, Ich habe tolle Platzierungen davongetragen. Die Wettkämpfe haben mir unendlich viel Spaß gemacht, aber trotzdem läuft auch bei mir nicht alles rund. Das ist mir wichtig zu erwähnen, da kein Mensch perfekt ist. Mir wurden dieses Jahr zentnerschwere Steine in den Weg gelegt, wobei ich manchmal dachte, wie soll es jetzt wieder weiter gehen? Ich wurde in öffentlichen Bädern beschimpft, verjagt, beleidigt nur weil ich für mein Projekt trainieren wollte. Deswegen bin ich der Ute Stegmann und dem Ralf Kaiser unendlich dankbar für ihr entgegen kommen im Aquastaad. Natürlich gab es auch noch mehr niederschmetternde Situationen, aber im Endeffekt zählt ja nur, dass alles sich irgendwann wieder zum Positiven geändert hat.

Nach Tagen des Überlegens und Traurig Seins hatte ich mich dann doch wieder aufgerafft und Lösungen gefunden. Mein Motto ist „Niemals aufgeben!“, aber dennoch liegt man manchmal einfach auf dem Boden und tut sich schwer, wieder aufzustehen. Aber das ist nicht schlimm, solange man nicht am Boden liegen bleibt.

Nächstes Jahr wird mein wichtigster Wettkampf die Challenge Heilbronn mit 1,9 km Schwimmen, 90 km Rad fahren und einem Halbmarathon. Immerhin schon die halbe Ironman Distanz 😉 und dann noch der Köln-Marathon. Dazu kommt noch der Tough Mudder Wettkampf auf den ich mich jetzt schon ohne Ende freue, wird natürlich im Blog erwähnt mit Schlammfotos 😉

Nun wünsche ich euch allen ein wunderschönes, friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015. Auf dass alle eure Wünsche wahr werden. Ich freue mich darauf, den einen oder anderen wieder oder auch zum ersten Mal bei einem Wettkampf zu sehen.

Ich danke Euch allen, Heike

Schreibe einen Kommentar

Translate »