Krafttraining


Bei der Leistungsdiagnostik wurde mir gesagt, dass ich das ganze Jahr über Krafttraining betreiben sollte wenn ich einen Ironman machen will. Okay, letztes Jahr hatte ich es nach Übungen aus einem Buch gemacht. Ich war sehr konsequent, aber irgendwie hat es nicht angeschlagen.

Also kaufte ich mir ein anderes Buch: Krafttraining für Triathleten. Mir wurde mal gesagt, dass Triathleten sowieso jeden Mist kaufen 😉 Das war megaklasse. Aber ich verletzte mich ständig. Einmal ist es mir in die Schulter gefahren, was mir wieder Termine bei Marija, meiner Physiotherapeutin, bescherte. Ich habe Marija sehr gerne, leider sehen wir uns aber nur wenn ich mal wieder verletzt bin 😉 Ein anderes Mal hatte ich dann Probleme mit den Knien.

Okay, so kann es wohl nicht weiter gehen, dachte ich mir. Von Krafttraining habe ich keinen Plan.

Mir wurde irgendwann mal erzählt, dass wir in Immenstaad einen Personal Trainer haben. Okay, die Homepage kann ich mir ja mal anschauen. Und siehe da, er war genau derjenige den ich jetzt brauchte.

Ich habe Rainer, den besagten Personal Trainer, sofort angemailt und eine Woche später hatten wir uns dann getroffen. Das war im Dezember 2013. Wir trainieren seitdem zusammen Kraft. Ich merkte sehr schnell Fortschritte und konnte die Kraft auch in allen drei Disziplinen gut anwenden. Super Sache! Bis zu meinem Ironman wird wohl noch sehr viel Krafttraining anstehen.

Der tollste Nebeneffekt war natürlich das ich muskulöser wurde, was mir persönlich sehr gut gefällt 😉

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »